Kritik an Mitbewerbern oder auf sie einzuschlagen bringt keine Vorteile. Kritik verliert fast immer.

Noch schlimmer jedoch ist Arroganz, denn sie wird bestraft. Das geht einfach, schnell und direkt über soziale Medien. Kritik an Mitbewerbern mach schnell die Runde.

Arroganz und Selbstverherrlichung entspricht nicht unserer Zeit. Respekt für die Leistung anderer ist eine bessere Methode. 

„Wer andere kritisiert, schenkt ihnen die Aufmerksamkeit.“

Durch Kritik erreichen wir das Gegenteil vom dem, was wir wollen.

Was ist passiert?

Steven Spielberg kritisiert den Oscar Gewinner von GREEN BOOK mit den Worten: „Streaming TV-Filme verdienen keinen Oscar.“

Hintergrund: Green Book ist eine Netflix Film und keine Hollywood Produktion.

Netflix reagiert mit einem genialen Tweet: 

Kritik am Mitbewerbern - Netflix
Netflix reagiert auf Hollywood

Wir lieben das Kino. Hier einige Dinge, die wir auch noch lieben: 

  • Menschen, die es sich nicht leisten können, ins Kino zu gehen, oder kein Kino in ihrer Nähe haben, die Möglichkeit zu geben, um gute Filme zu sehen.
  • Allen Menschen, überall in der Welt, die Möglichkeit zu geben, Filme zu sehen.
  • Filmemachern mehrere Möglichkeiten zu geben, ihre Arbeit zu teilen.

Diese Dinge gehören niemanden exklusiv.

Was kann man aus der Netflix Antwort lernen?

Mit keinem Wort erwähnen oder kritisieren sie Steven Spielberg oder Hollywood. Sie sagen einfach nur, warum sie hier sind und spiegeln ihre eigene Philosophie wider. Sie zeigen in dem Statement ein starkes WARUM. Warum sie als Unternehmen existieren.

Der Schwächere schreit immer

Bekannt ist, dass der Filmindustrie / den Kinos eine Veränderung bevorsteht. Das Geschäftsmodell funktioniert nicht mehr. Popcorn, Hot Dog und Softdrink kosten mehr als die Eintrittskarten. Und dann muss man noch Glück haben, wenn man eine bekommt.

Die Revolution der Streaming-Dienste ist nicht aufzuhalten. Auch dann nicht, wenn Steven Spielberg eine Änderungen der Regeln für Oscar-Nominierungen anstrebt.

Viele Unternehmen haben ähnliche Probleme. Sie üben Kritik an Mitbewerbern – Verkäufer, Mitarbeiter und Managment schimpfen über ihre Mitbewerber und merken nicht, wie sie sich damit selbst schaden.

Wie geht es besser?

  1. Aufhören zu kritisieren und zu diskutieren. Ich weiß, das fällt vielen schwer, ist aber machbar und einen hohe Kunst.
  2. Überrasche Kunden mit einem bessern Service. Ganz gleich, ob es um eine Produkt, einen Service oder einen Dienstleistung geht. Zeige ihnen den Mehrwert, die Vorteile und wie sich das Leben verbessern wird, wenn sie mit dir arbeiten.
  3. Die unschlagbare Methode. Erzähle, WARUM das Unternehmen, das Produkt existiert und welche Philosophie dahinter steht.
    Das geht aber nur, wenn man sein eigenes WARUM und das WARUM des Unternehmens kennt. Das funktioniert auch nur, wenn es tief in uns verankert ist und es gelebt wird.
    Leider scheitern die meisten genau daran.

FAZIT

Es ist allen klar: Kritik an Mitbewerbern geht selten gut. Besser ist es, die eigenen Emotionen zu kontrollieren und auf die eigenen Ziel zu konzentrieren.