Millennials-new-power-generation

Millennials tragen alle Eigenschaften in sich, um gute Unternehmer zu werden. (auch bekannt als Generation Y).

Link zur Studie und Slide Share – siehe unten.

Wer engagierte und loyale Mitarbeiter in einem jungen und dynamischen Team haben möchte, sollte sich damit auseinandersetzen, wie diese Generation, denkt und handelt.

Die Generationen

1933–1945 „Matures“
1946–1964 „Boomers“
1965–1976 „Generation X“
1977–1998 „Generation Y“
1999–…… „Generation Z“

2025 werden Millennials 75% der Bevölkerung ausmachen.
Damit sind sie, im Vergleich zu den Baby Boomern, die größte Gruppe, die es jemals gab.

Während frühere Genration nach der Erfolgsleiter in einem Unternehmen strebten, geht es Millennials um andere Dinge.

Unabhängigkeit

Nur 13% streben nach einer Karriere in einem Unternehmen.
67%, wollen lieber selbständig sein.

Fred Tufflie (Director, Bentley Entrepreneurial Studies): „Millannials sehen Chaos, Misstrauen vom Management, Verträge die gebrochen werden und negative Nachrichten über Unternehmen. Sie haben auch mitbekommen, wie Familienmitglieder und Verwandte den Job verloren haben oder in einem kleinen Büro sitzen und denken sich – ‚Da muss es doch noch andere Möglichkeiten geben.‘ “

Unter der Voraussetzung, dass es heute einfach ist ein Unternehmen zu gründen (die gesamte Infrastruktur gibt es auf Knopfdruck „in der Cloud“), sagen Millennials: „Ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen, selbst dann wenn wir es nicht schaffen und Konkurs anmelden müssen, bringt mehr Erfahrung und lehrt uns mehr, als 20 Jahre in einem Unternehmen abzusitzen.“

Ihnen ist bewusst, dass die Chancen ein neues „Facebook“ zu erschaffen gering sind. Trotzdem finden sie es cool, ihr eigenes Start-up zu gründen.

37% der Befragten, gaben an, lieber eigenständig zu arbeiten. Sie bevorzugen ihren eigenen kreative Arbeitsstil (was ich als positive deute) und haben weniger Interesse, andere zu managen.

Flexibilität statt 9-to-5

77% sagen: Flexible Arbeitszeiten ist der Schlüssel zu mehr Produktivität.
Zusätzlich glaube 39%, dass ein Heimarbeitsplatz in höherer Produktivität fruchtet.

Unternehmen, die Flexibilität anbieten, haben Vorteile. 89% lesen berufliche Emails auch außerhalb der Arbeit.

Persönliche Kommunikation wirkt am Besten

Diese Tatsache wird viele erstaunen, denn diese Generation wird auch als die SMS-Generation (texting generation) bezeichnet.

Wie wollen Millennials informiert werden.

Erstaunliche 51% bevorzugen persönliche Gespräche und Kommunikation – Face-to-Face.
19% bevorzugen Email.
14% sind für SMS.

Unternehmen können davon lernen

Was können Arbeitgeber, Manager und Unternehmen davon lernen.

Heute ist jeder dritte Arbeitnehmer ein Millennial. Im Jahr 2025 wird diese Gruppe 75% ausmachen.

Diese Studie wurde an 1.031 Millennials, im Alter zwischen 18 und 34 Jahren, durchgeführt. Sie ist umfangreich und gibt gute Einblicke. Wer zukünftigen Mitarbeiter behalten möchte, sollte auf diese Bedürfnisse eingehen.

Diese Generation hat eine hohe Arbeitsmoral und vor allem ein unternehmerisches Denken. Eine Eigenschaft, die in vielen heutigen Management Position vermisst wird.

Quelle: Millannials Studie Bentley University